CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

Zurück

ab CHF 4300.- pro Person

Gruppenreise: Japan und Südkorea entdecken, 15 Tage

15 Tage/14 Nächte ab Seoul bis Tokio

Highlights:
Prunkvolle Paläste
Landschaftliche Schönheiten
Grossartige Nationalparks
Kaiserreich in Kyoto & Nara
Zen-Klöster und japanische Gärten
Imposanter Fuji-san

Gratis-Offertanfrage »
Tipp
Tipp
 

Dieses Angebot wird von unseren Destinations-Spezialisten besonders empfohlen. Fragen Sie unsere Experten nach weiteren Tipps für Ihre Wunsch-Destination!

Gruppenreise: Japan und Südkorea entdecken, 15 Tage

Erleben Sie eine reizvolle Kombination zweier Länder, welche eine Vielfalt an Eindrücken in einem faszinierenden Verhältnis von Tradition und Moderne bieten. Südkorea, das «Land der Morgenstille», überrascht mit aussergewöhnlichen landschaftlichen Schönheiten, prunkvollen Palästen, traditionellen Gärten, grossartigen Nationalparks und einer Jahrtausende alten Kultur. Mit dem Schiff reisen Sie von Südkorea nach Japan, begegnen dort dem alten Kaiserreich in Kyoto und Nara, streifen durch buddhistische Tempel, Zen-Klöster und japanische Gärten und bewundern die Millionenstadt Tokio sowie den Fuji-san, das Wahrzeichen Japans. Die Reisetermine liegen in den schönsten Jahreszeiten, so dass Sie prachtvolle Kirschblüten, einen schönen Frühling oder die farbenfrohe Herbstlaubfärbung erleben können.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

1. Tag: Seoul (–)
Individuelle Anreise in Ihr Hotel Center Mark, wo Sie die Gruppe am Nachmittag in der Lobby treffen. Die Stadtrundfahrt beginnt mit dem Besuch des Bukshon Hanok Village, um das traditionelle Südkorea kennen zu lernen. Anschliessend bummeln Sie über den Namdaemun Markt, der bis in die Joseon-Dynastie zurückgeht und landesweit die grösste Auswahl an Waren bietet.

2. Tag: Seoul (F)
Am Vormittag lernen Sie ein Highlight der Stadt kennen: Den Gyeongbokgung Palast im Norden der Stadt mit seinen wunderschönen Gärten und eleganten Innenhöfen. Einblicke in die Koreanische Kultur und den Lebensstil der alten und neuen Zeit bietet das benachbarte Volkskundemuseum. Bei einem Spaziergang durch das Insadong-Viertel erleben Sie traditionelle koreanische Kultur im Herzen der Stadt mit Galerien, Antiquitätenläden, Teehäusern und Restaurants. Anschliessend besuchen Sie den 555 m hohen Lotte World Tower. Von der Glasboden-Aussichtsplattform erhalten Sie nicht nur eine beeindruckende Aussicht auf Seoul, sondern können auch direkt auf die über 100 Stockwerke tiefer liegenden Strassen blicken…

3. Tag: Seoul – Songnisan – Gyeongju (F)
Busreise durch Zentralkorea zum Songnisan Nationalpark. Im Songnisan Gebirge (1’058 m) besuchen Sie den im Jahre 553 gegründeten Beopjusa Tempel. Durch reizvolle Reisterrassenlandschaften fahren Sie zum Gayasan Nationalpark mit dem berühmtesten Tempel Südkoreas. Der Haeinsa Tempel, ein Unesco Weltkulturerbe, wurde im Jahre 802 erbaut und beherbergt in über 90 Gebäuden zahlreiche Schätze. Am bedeutendsten ist die Tripitaka Koreana (derzeit nur Aussenbesichtigung möglich), mit über 80’000 Druckstöcken die umfassendste Sammlung buddhistischer Schriften Südostasiens. Gegen Abend erreichen Sie Gyeongju, einstige Hauptstadt der Silla-Dynastie.

4. Tag: Gyeongju (F)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des einstigen Silla-Reiches mit seinen zahlreichen Kulturschätzen, wovon sich einige auf der Unesco Liste der Weltkulturerben befinden. Am frühen Morgen besuchen Sie die Seokguram Grotte mit dem weissen Granit-Buddha. Anschliessend erkunden Sie den Bulguksa Tempel, eine wunderschöne buddhistische Klosteranlage mit vielen Kunstschätzen aus der Silla-Epoche. Zudem besuchen Sie das Gyeongju Nationalmuseum mit seinen Kostbarkeiten aus dem Silla-Reich und der legendären «Emille Glocke», eine der klangschönsten Glocken Asiens. Anschliessend bewundern Sie Cheomseongdae, die älteste bekannte Sternwarte der Welt. Im weitläufigen Tumuli Park finden Sie eine Ansammlung von Königsgräbern vor.

5. Tag: Gyeongju – Busan (F)
Auf dem Weg von Gyeongju nach Busan, besichtigen Sie den Tongdosa Tempel. Hier können Sie die Gläubigen bei Ihren frommen Gebeten beobachten. Busan, die Stadt mit einem der grössten Häfen Asiens, verfügt über schöne Strände. Sie besuchen den Haeundae Strand, lebhafte Einkaufszentren, sowie den riesigen Jagalchi Fischmarkt. Zum Abschluss geniessen Sie den Blick vom 120 m hohen Aussichtsturm im Yongdusan-Park.

6. Tag: Busan – Osaka – Hiroshima (F)
Schon früh am Morgen fliegen Sie heute über das Ostmeer/Japanische Meer nach Japan (Osaka). Hier erwartet Sie bereits der Bus für den Rund 370 km lagen Transfer nach Hiroshima. Einen Zwischenstopp in Himeji nutzen Sie für die Besichtigung der strahlenden «Burg des weissen Reihers». Japans grösste und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht. Am Abend Ankunft in Ihrem Hotel.

7. Tag: Hiroshima – Miyajima – Hiroshima (F)
Beim Besuch der Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und während eines Spaziergangs durch den Friedenspark werden Sie mit Japans Kriegsvergangenheit konfrontiert. Mit der Bahn und Fähre erreichen Sie die heilige Insel Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima Schreins, Japans vielleicht schönste Kultstätte des Shintoismus, rot glänzend im Wasser.

8. Tag: Hiroshima – Nara – Kyoto (F)
Per Bus geht es heute nach Nara, Wiege der Japanischen Kultur und im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der «Daibutsu», die grösste bronzene Buddha-Statue der Welt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie die einzigartige Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen in Ihren Bann ziehen. Ankunft in Kyoto am frühen Abend.

9. Tag: Kyoto (F)
Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Sie entdecken die schönsten Tempel und Zen-Gärten. Nachmittags locken die zahlreichen Geschäfte entlang der Shijo und Kawaramachi Strasse zu einem Einkaufsbummel.

10. Tag: Kyoto/fak. Tagesausflug «Kyoto entdecken» (F)
Tag zur freien Verfügung in Kyoto oder schliessen Sie sich dem fakultativen Tagesausflug an. Sie besuchen den Silbernen Pavillon (Ginkakuji), den Heian Schrein und die schier endlosen Schreintor-Galerien des Fushimi Inari Schreins. Höhepunkt des Tages ist die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1001 Holzstatuen der buddhistischen Gnadengottheit Kannon. Abends besteht die Gelegenheit, mit etwas Geduld in den Gassen des denkmalgeschützten Altstadtviertels Gion eine Geisha zu erblicken.

11. Tag: Kyoto – Fuji Hakone Nationalpark (F)
Am Morgen nutzen Sie die Bahn für einen Besuch beim Fushimi-Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang einladen. Im Anschluss Fahrt mit dem Shinkansen-Superexpress in den Fuji Hakone Nationalpark. Kurzer Bustransfer zu Ihrem Hotel in malerische Lage. Hier sind Sie zu einer abendlichen Entspannung in die Thermalbadelandschaft eingeladen.

12. Tag: Fuji Hakone Nationalpark – Kamakura – Tokio (F)
Die Bergwelt Hakones ist ein Paradies für Naturliebhaber. Bei klarer Sicht bieten sich phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Fahrt nach Kamakura, deren Kulturdenkmäler die bedeutende Vergangenheit der Kleinstadt widerspiegeln. Nachmittags tauchen Sie in das schier endlose Häusermeer Tokios ein.

13. Tag: Tokio (F)
Lernen Sie die unterschiedlichen Gesichter der Megastadt Tokio kennen: Besuch der Gedenkstätte für den Kaiser Meiji. Vom «Roppongi Hills Mori Tower» geniessen Sie einen grossartigen Panoramablick. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich im Kannon Tempel unter die Gläubigen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstrasse Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernehturm «Sky Tree».

14. Tag: Tokio/fak. Tagesausflug nach Nikko (F)
Entdecken Sie Tokio weiter auf eigene Faust oder schliessen Sie sich dem fakultativen Ausflug nach Nikko an. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokio.

15. Tag: Tokio (F)
Die Rundreise endet nach dem Frühstück. Rückreise in die Schweiz oder individuelle Verlängerung in Japan.

********************************************************************************************************************************************

Inbegriffen
Reiseverlauf wie beschrieben, ab Stadthotel Seoul bis Stadthotel Tokio
Qualifizierte, Deusch sprechende Reiseleitung in Südkorea und in Japan (internationale Gruppe)
Unterkunft in Mittelklass-/Erstklasshotels
Mahlzeiten wie beschrieben
Bahnfahrten und Platzreservationen in 2. Klasse
Fahrt Busan – Hakata mit dem Tragflächenboot
Alle Besichtigungen mit Bus und öffentlichen Verkehrsmitteln
Sämtliche Eintrittsgelder

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Fakultative Ausflüge und Abendprogramme müssen im Voraus gebucht werden.
Nicht im Programm erwähnte Mittag- und Abendessen (ab CHF 25.– pro Person/Essen)

Gruppengrösse
Min. 12, max 28 Personen

Reisedaten
Diese Reise findet an fixen Daten statt, die Ihnen unsere Japan Spezialisten gerne auf Anfrage bekannt geben.

Preis
15 Tage/14 Nächte im DZ ab CHF 4300.- pro Person, Gruppenreise

Gratis-Offertanfrage »