CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

Zurück

ab CHF 5360.- pro Person

Gruppenreise "Im Reich der Sonnengöttin", 16 Tage

16 Tage/15 Nächte ab Kyoto bis Tokio

Highlights:
Majestätischer Fuji-san
Aktive Vulkane
Weltmetropolen Tokio & Osaka
Fuji Hakone Nationalpark
Shinkansen-Superexpress
Zen Gärten und Shinto Schreine

Gratis-Offertanfrage »
Tipp
Tipp
 

Dieses Angebot wird von unseren Destinations-Spezialisten besonders empfohlen. Fragen Sie unsere Experten nach weiteren Tipps für Ihre Wunsch-Destination!

Gruppenreise "Im Reich der Sonnengöttin", 16 Tage

Begleiten Sie uns auf dieser umfassenden Reise zwischen Kagoshima und der Weltmetropole Tokio in eine alte und zugleich ganz neue Welt. Kein anderes Land bietet eine vergleichbare Mischung aus asiatischer Exotik, Gastfreundschaft, kulinarischen Genüssen und höchstem Reisekomfort. Neben Erstklass- und Boutique Hotels in den Städten, lernen Sie aber auch die traditionelle japanische Gastlichkeit und die reduzierte Ästhetik einer buddhistischen Tempelherberge kennen. Aktive Vulkane auf der Südinsel Kyushu, genüssliche Wanderungen mit Blick auf das imposante Panorama der japanischen Alpen und die Erhabenheit des majestätischen Fuji-san werden Sie gleichermassen wie die Metropole Tokio begeistern.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

1. Tag: Kyoto
Individuelle Anreise zu Ihrem Gruppenhotel. Sie haben Gelegenheit zu einer kurzen Erfrischung und zu ersten Erkundungen in der Stadt. Zimmerbezug am Nachmittag.

2. Tag: Kyoto – Nara – Kyoto (F)
Vormittags Busfahrt nach Nara, Wiege der japanischen Kultur und eine der grossen Attraktionen des Landes. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuss erkunden Sie die einzelnen Besichtigungspunkte und können bei einem Spaziergang durch den Nara-Park zahmes Rotwild beobachten. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der «Daibutsu», die grösste bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit grössten Holzgebäude, verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie die einzigartige Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen in Ihren Bann ziehen. Rückfahrt nach Kyoto, wo Sie im Anschluss das imposante Bahnhofsgebäude besichtigen. Heute Abend besteht die Möglich­keit zur Teilnahme an einem Gruppen-Begrüssungsdinner. Ihre Reiseleitung wählt ein landestypisches Restaurant für Sie aus.

3. Tag: Kyoto (F)
Die ehemalige Kaiserstadt hat ihre einzigartige Atmosphäre bewahrt. Sie werden hier unvergessliche Eindrücke der japanischen Kultur gewinnen. Auf Ihrem Besichtigungsprogramm stehen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben alter Tage zurück versetzen. Im Anschluss landestypische Teezeremnonie.

4. Tag: Kyoto – Koya-san (F,A)
Nach weiteren Besichtigungen in Kyoto fahren Sie mit dem Bus auf den Koya-san, den heiligen Tempelberg des Shingon-Buddhismus. Nach der Besichtigung der Hauptheiligtümer folgt ein Spaziergang über Japans berühmtesten Friedhof. Vegetarisches Abendessen und Übernachtung bei den Mönchen im japanischen Tempelgästehaus.

5. Tag: Koya-san – Okayama – Kagoshima (F)
Frühmorgens besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Shingon-Ritualgebet. Nach einem vegetarischen Frühstück pittoreske Bahnfahrt nach Osaka und mittags weiter mit dem Shinkansen-Superexpress nach Kagoshima. Für die 910 Kilometer lange Strecke von Osaka nach Kagoshima benötigt der Shinkansen nur 4 Stunden. Einen Zwischenstopp in Okayama nutzen Sie für den Besuch des Korakuen. Er gehört zu den drei schönsten Landschaftsgärten Japans. Ankunft in Kagoshima am späten Nachmittag. Taxitransfer zum Hotel.

6. Tag: Kagoshima (F)
Kagoshima ist das «Neapel Japans» und liegt malerisch am Meer gleich gegenüber der imposanten Vulkaninsel Sakurajima. Besuch des Landschaftsgartens Isoteien. Fährüberfahrt und Besuch des nach wie vor aktiven, 1’118 m hohen Vulkans. Busfahrt nach Chiran, ein kleines Städtchen mit wunderschön erhaltenen Samurai-Gärten. Gegen Ende des 2. Weltkrieges erlangte Chiran als Luftwaffenstützpunkt traurige Berühmtheit. Besuch des Museums für die Kamikaze-Piloten. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Kagoshima.

7. Tag: Kagoshima – Unzen/Shimabara – Nagasaki (F)
Vormittags fahren Sie mit dem Shinkansen nach Shin-Tosu und direkt weiter per Regionalexpress nach Nagasaki, wo Sie mittags ankommen. Per Reisebus erreichen Sie die ein-drucksvolle Vulkanlandschaft der Shimabara-Halbinsel. Besichtigung der Shimbara Burg, sowie der brodelnden heissen Quellen und Fumarolenfelder in der Ortschaft Unzen- Onsen. Am frühen Abend erreichen Sie die Hafenstadt Nagasaki, in vormoderner Zeit Japans Tor zur Welt.

8. Tag: Nagasaki (F)
Ganztägige Stadtbesichtigung mit dem Tram. Nagasaki, das sich malerisch an die Hügel um Japans schönsten Naturhafen schmiegt, verfügt seit alters her über weitreichende Handelskontakte zum Ausland. Portugiesische Missionare sowie holländische und chinesische Kaufleute hinterliessen hier ihre Spuren. Bei einem Spaziergang lernen Sie die reizvollen Villen westlicher Kaufleute aus der Kolonial- und Industrialisierungszeit des 19. Jh. kennen.

9. Tag: Nagasaki – Hiroshima (F)
Vormittags Zugfahrt zunächst nach Fukuoka und weiter mit dem Shinkansen Superexpress nach Hiroshima, das Sie mittags erreichen. Im Inlandsee liegt die heilige Insel Miyajima, die Sie von Hiroshima mit der Regionalbahn und per Fähre erreichen. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Hiroshima.

10. Tag: Hiroshima – Gero Onsen (F)
Vormittags werden Sie in Hiroshima mit Japans Kriegsvergangenheit konfrontiert. Sie besuchen die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom. Fahrt mit dem Shinkansen nach Nagoya und weiter entlang einer malerischen Strecke nach Gero Onsen. Ankunft am frühen Abend.

11. Tag: Gero Onsen – Shirakawago – Takayama (F)
Frühe Bahnfahrt von Gero Onsen nach Takayama. Hier hat hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Bei einem Rundgang durch das reizvolle Städt chen sehen Sie u.a. den Morgenmarkt sowie die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Strassenzügen. Nachmittags Busfahrt nach Shirakawago, ein Dorf mit Stroh gedeckten Bauernhäusern, wo Sie das einstige Japan bei Spaziergängen erleben können. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Takayama.

12. Tag: Takayama – Matsumoto/Kamikochi – Fuji-Hakone Nationalpark (F)
Auf der Busfahrt nach Matsumoto überqueren Sie die japanischen Alpen. In Matsumoto besichtigen Sie die «Krähenburg ». Nachmittags führt Sie Ihre Bustour vorbei an Japans heiligem Berg, dem 3’776 m hohen Vulkan Fuji-san, nach Hakone in den Fuji-Hakone Nationalpark. Die heutige Übernachtung ist ein besonderer Höhepunkt Ihrer Japan-Reise. Geniessen Sie am Abend die entspannende Wirkung eines typischen japanischen Thermalbades.

Hinweis: Bei den Reiseterminen 18.05. & 19.10. wird der Programmpunkt Matsumoto durch einen Spaziergang im Alpenhochtal Kamikochi ersetzt.

13. Tag: Fuji Hakone Nationalpark – Kamakura –Tokio (F)
Vormittags führt Sie ein Ausflug mit Bus und Boot (wetterabhängig) in die Bergwelt Hakones, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Bei klarer Sicht bieten sich phantastische Impressionen des schneebedeckten heiligen Berges Fuji-san. Anschliessend Busfahrt nach Kamakura, im späten 12. Jahrhundert Sitz des ersten Shogunats. Nachmittags Weiterfahrt hinein in das schier endlose Häusermeer von Tokio.

14. Tag: Tokio (F)
Auf der ganztägigen Besichtigungstour lernen Sie Tokio näher kennen. Sie besichtigen die Gedenkstätte des Kaisers Meiji. Vor dem Kaiserpalast legen sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Anschliessend unternehmen Sie einen Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der Fernsehturm «Sky Tree». Dieser ist mit 634 m aktuell höchster Fernsehturm und zweithöchstes Bauwerk der Welt. Die Aussichtsetage bietet in 350 m Höhe grossartige Panoramablicke. In Asakusa mischen Sie sich im Kannon-Tempel unter die Gläubigen.

15. Tag: Tokio/fak. Tagesausflug nach Nikko (F)
Entdecken Sie Tokio heute auf eigene Faust oder schliessen Sie sich dem fakultativen Busausflug zum Nikko-Nationalpark an, dessen Schrein- und Tempelbezirk als Unesco-Weltkulturerbe zählt. Der ganztägige Ausflug gehört zu den kulturellen Höhepunkten dieser Japanreise.

16. Tag: Tokio (F)
Die Rundreise endet nach dem Frühstück. Rückreise in die Schweiz oder individuelle Verlängerung in Japan.

**************************************************************************************************************************************

Inbegriffen
Reiseverlauf wie beschrieben, ab Stadthotel Kyoto bis Stadthotel Tokio
Qualifizierte, Japan erfahrene, Deutsch sprechende Reiseleitung (internationale Gruppe)
15 Übernachtungen Mittel- & Erstklasshotels
Mahlzeiten wie beschrieben
Bahnfahrten und Platzreservationen in 2. Klasse
Alle Besichtigungen mit Bus und öffentlichen Verkehrsmitteln
Sämtliche Eintrittsgelder und Bootsfahrten

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Fakultative Ausflüge und Abendprogramme müssen im Voraus gebucht werden
Nicht im Programm erwähnte Mittag- und Abendessen (ab CHF 25.– pro Person/Essen)
Trinkgelder

Gruppengrösse
Min. 12 max. 28 Personen

Reisedaten
Diese Reise findet an fixen Daten statt, die Ihnen unsere Japan Spezialisten gerne auf Anfrage bekannt geben.

Preis
16 Tage/15 Nächte im DZ ab CHF 5360.- pro Person, Gruppenreise

Gratis-Offertanfrage »